Archiv der Kategorie: Anträge

SPD-Fraktion für Ganztagsangebot an der Lindenhofschule

Die SPD-Fraktion beantragt die Realisierung eines Ganztagsangebots (GTA) an der Lindenhofschule Brensbach aktiv zu unterstützen.

Mit dem Antrag setzt die SPD-Fraktion einen erforderlichen Impuls zur Standortsicherung der Grundschule in Brensbach. Durch ein Ganztagsangebot an der Lindenhofschule wird die Gemeinde Brensbach in ihrer Attraktivität als Wohnort für Familien weiter gestärkt. Mit der Realisierung eines Ganztagsangebots an der Lindenhofschule wird zudem die Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf verbessert.

Vollständigen Antrag lesen

SPD-Fraktion will Straßen ausbessern lassen

Die SPD-Fraktion beantragt die Erhöhung der Haushaltsmittel für erforderliche Straßenausbesserungen um 35.000 Euro für den Haushalt 2019.

Die SPD Brensbach hat sich in ihrer öffentlichen Veranstaltung „Brensbach-Talk“ am Donnerstag 4. Oktober 2018 mit den Themen rund um Straßenausbaubeiträge beschäftigt. Aus der Bürgerschaft wurden dabei konkrete Forderungen zur Straßenpflege gestellt. Die SPD-Fraktion beschäftigte sich daraufhin intensiv mit dem Thema Straßenausbesserung und suchte das Gespräch mit der Gemeindeverwaltung.

Um den berechtigten Forderungen der Bürgerinnen und Bürger nachzukommen, sollte die Straßenpflege aus Sicht der SPD-Fraktion deutlich intensiviert werden. Die SPD schlägt daher eine Budgeterhöhung um 35.000 Euro auf insgesamt 100.000 Euro für 2019 vor.

Vollständigen Antrag lesen

SPD-Fraktion beantragt Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Die SPD Brensbach hat sich in ihrer öffentlichen Veranstaltung „Brensbach-Talk“ am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 mit den Thema Abschaffung der Straßenausbaubeiträge beschäftigt. Die Unzufriedenheit mit der aktuell gängigen Praxis bezüglich der Erhebung von Straßenausbaubeiträgen wurde seitens der anwesenden Bürgerschaft zum Ausdruck gebracht.

Auch die Einführung von wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen bringt hier aus Sicht der SPD-Fraktion keine umfassende Abhilfe. Unter anderem würden sich die Abrechnungsgebiete in der Gemeinde Brensbach sehr unterschiedlich gestalten. Auch müssten Bürgerinnen und Bürger an teilweise sehr stark befahrenen Kommunalstraßen nach wie vor zahlen, während Landes- und Bundesstraßen ausgenommen bleiben.

Die SPD-Fraktion stellt daher den Antrag, den Gemeindevorstand zu beauftragen, eine Entscheidungsgrundlage für die Gemeindevertretung dahingehend zu schaffen, dass die Gemeinde Brensbach künftig keine Straßenbeiträge gem. §§ 11,11a HessKAG erhebt. Anhand der seitherigen Erfahrungswerte und auf Basis von Schätzungen wird damit der Umfang der fehlenden jährlichen Einnahmen ermittelt. Hierbei ist auch der durch Wegfall von Straßenbeiträgen entfallende Verwaltungsaufwand zu berücksichtigen und zu beziffern. Soweit kein anderweitiger Ausgleich für die entgehenden Einnahmen, z. B. aus Förderprogrammen, gegeben ist, macht der Gemeindevorstand Finanzierungsvorschläge.

Vollständigen Antrag lesen

SPD Fraktion beantragt die Einberufung einer Bürgerversammlung

Mit den Haushaltsplanungen für das Jahr 2019 werden Weichen für die Zukunft gestellt, die alle Bürgerinnen und Bürger betreffen. In einer Bürgerversammlung soll der Haushaltsentwurf daher vorgestellt werden.

Der Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 und die damit zu entscheidenden Finanzmittelverwendungen stellen wichtige und zentrale Angelegenheiten für die Gemeinde Brensbach dar. Die Einberufung zu dieser Versammlung dient dazu, Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürger über den Haushalt 2019 zu schaffen. Aus der Bürgerversammlung entstehende Meinungsbilder zum Haushalt 2019 können in die Haushaltsberatungen der Fraktionen einfließen. Aus diesem Grund beantragt die SPD-Fraktion eine Bürgerversammlung in den Zeitraum zwischen der Einbringung des Haushalts in die Gemeindevertretung und der ersten Beratung im Haupt- und Finanzausschuss einzuberufen.

Vollständigen Antrag lesen

Für das Anwesen Heidelberger Straße 21 soll ein Nutzungskonzept erstellt werden

Das Haus auf dem Anwesen Heidelberger Straße 21 ist unbewohnbar und der Ortskern der Gemeinde Brensbach soll attraktiver gestaltet werden. Die SPD-Fraktion beantragt daher die Erstellung eines Nutzungskonzepts für die gemeindeeigene Liegenschaft.

Das im Besitz der Gemeinde befindliche Haus ist seit einigen Jahren unbewohnbar, wird zunehmend unansehnlich und verursacht Unterhaltungskosten. Zudem soll der Ortskern der Gemeinde Brensbach attraktiver gestaltet werden. Die SPD-Fraktion hatte dieses Thema bereits im Februar 2015 im Rahmen eines Antrags zur Erarbeitung eines Leitbildes für Brensbach aufgegriffen.
Ein Planungsbüros soll daher ein Konzept für die künftige Nutzung des Anwesens Heidelberger Straße 21 erarbeiten. Die Bandbreite der bisher schon diskutierten Möglichkeiten reichen vom Abriss und dem Planieren eines Parkplatzes bis zum Neubau, Restaurieren oder einer Veräußerung des Anwesens.

Der Antrag der SPD-Fraktion wurde am 5. Oktober 2017 in die Gemeindevertretung eingebracht und dort einstimmig zur weiteren Behandlung an den Haupt- und Finanzausschuss überwiesen.

Vollständigen Antrag lesen